Die Interaktive Produktion von Erzählungen über Trans-Kategorien: Die Rolle der Körpermodifikationen

  • Willian Maciel Krüger Federal University of Health Sciences of Porto Alegre
  • Marcela Alberti
  • Alexandre do Nascimento Almeida Federal University of Health Sciences of Porto Alegre (UFCSPA), Brazil
Schlagworte: Geschlecht, 'Membership Categories', Biomedizinischer Diskurs, Transsexualität, Travestis

Abstract

In diesem Artikel untersuchen wir, wie Teilnehmende, die sich als Travestis und transsexuelle Frauen identifizieren, im Rahmen einer Supportgruppe in einer Nichtregierungsorganisation in Porto Alegre, Brasilien, Geschlechterkategorien aushandeln. Wir interessieren uns dafür, (a) wie Trans-Kategorien in Sprache in Interaktion relevant werden und (b) wie diese Kategorien im Hinblick auf den biomedizinischen Diskurs über Transsexualität konstruiert werden. Grundlage der Forschung sind sieben Stunden Video-Interaktion, die anhand von theoretischen Prinzipien und methodischen Verfahren der Konversationsanalyse (KA) analysiert und transkribiert wurden. Unsere Ergebnisse zeigen, dass sich die Teilnehmenden bei der Betonung von Kategorieunterschieden zwischen Travestis, transsexuellen Frauen und schwulen Männern an der Rolle von Körpermodifikationen orientierten. Es zeigt sich, dass narrative Analyse in Verbindung mit KA als wertvolles Werkzeug verwenden werden kann, um den Prozess der personalen Kategorisierung zu verstehen. Die Daten sind in brasilianischem Portugiesisch.

Rezensierte Werke

Autor/innen-Biografien

Willian Maciel Krüger, Federal University of Health Sciences of Porto Alegre

Willian Maciel Krüger studiert im Psychologie im Bachelor an der Bundesuniversität für Gesundheitswissenschaften in Porto Alegre (UFCSPA), Brasilien. Seine Forschungsinteressen sind Psychotherapie, Sprache in Interaktion und Gender Studies.

Marcela Alberti

Marcela Alberti hat einen Master in Psychologie und Gesundheit an der Bundesuniversität für Gesundheitswissenschaften in Porto Alegre (UFCSPA), Brasilien, abgeschlossen. Ihre Forschungsinteressen sind Psychotherapie, Sprache in Interaktion und Gender Studies.

Alexandre do Nascimento Almeida, Federal University of Health Sciences of Porto Alegre (UFCSPA), Brazil

Alexandre do Nascimento Almeida ist Professor am Institut für Bildungs- und Geisteswissenschaften an der Bundesuniversität für Gesundheitswissenschaften in Porto Alegre (UFCSPA), Brasilien. Er verfügt über einen PhD in Linguistik von der Bundesuniversität von Rio Grande do Sul (UFRGS). Er ist Professor im Graduiertenprogramm in gesundheitlicher Aufklärung an der UFCSPA. Seine Forschungsinteressen sind Gender Studies, Sprache in Interaktion und gesundheitliche Aufklärung.

Cover of the 10th European Feminist Research Conference: An iridescent crinkled texture in shades of red and green
Veröffentlicht
2021-01-26
Zitationsvorschlag
Maciel Krüger, W., Alberti, M., & do Nascimento Almeida, A. (2021). Die Interaktive Produktion von Erzählungen über Trans-Kategorien: Die Rolle der Körpermodifikationen. Open Gender Journal, 5. https://doi.org/10.17169/ogj.2021.77
Rubrik
10th European Feminist Research Conference in Göttingen (2018)